Freitag, August 02, 2013

Hannel

Sorry erstmal, dass es hier die letzte Zeit so still war. Ich war einfach blog- und fotofaul. Genäht habe ich immer wieder zwischendurch, aber das Wenigste fotografiert.
Nun mal ein Klassiker von mir: Ein Hannel in Größe 80 aus Winterfrottee, bestickt mit "Sannas Stoffschuh".
Die kleine Trägerin wird es dann schön muckelig haben, wenn die Herbstsaison beginnt. :-)



So, jetzt aber ab ins Freibad. :-)

Freitag, Juni 14, 2013

Minijogger

Lange nix Genähtes mehr gezeigt. :-)
Hier ein Minijogger als Taufgeschenk für meine süße Nichte in Größe 74/80.
Den Jackenschnitt habe ich mir selbst gebastelt. Der Bandito-Jackenschnitt von farbenmix fängt ja erst bei Größe 92 an und da reicht einfaches Weglassen der Nahtzugabe nicht. ;-) Das Basteln hat sich aber gelohnt.



Montag, März 11, 2013

Auf die Plätze ...

... fertig ...


...LOS!



Endlich fertig! Nach 5 Monaten! Aber, nicht alles lag an mir, sondern bei manchen Arbeiten war ich auf fachmännische Hilfe angewiesen und im Winter hat man halt schlechte Karten, wenn man zwar Termine mit dem Bad- und Heizungsfachmann hat, aber alle Nase lang Heizungsnotfälle dazwischen kommen können. Und sie kamen dazwischen.
Zum Schluss hatten wir dann noch eine von den äußerst seltenen Haarrisstoiletten - sprich - sie war undicht und ich musste eine neue besorgen. Nicht so einfach, wenn nur wenige Modelle in Frage kommen.
Seit Samstag steht jetzt die Wanne und seit heute wird gebadet. *freu

Panoramabild vom Badewannenaufbautag - ist halt schwierig, in einem 6 m²-Raum überhaupt aussagekräftige Fotos machen zu können.

Kleine Dinge, die hier entstanden sind, als ich "Wartezeit" hatte:



Das alte Rollo wollte ich eigentlich entsorgen, aber jetzt bleibt es vielleicht doch. Bügelfolie wollte ich schon immer mal ausprobieren und so musste das Rollo dran glauben. :-)


Dienstag, Februar 26, 2013

Krabbeldecke

Endlich wieder genäht!
Gewünscht wurde für meine kleine Nichte eine Krabbeldecke. Oh, sowas habe ich schon ewig nicht mehr genäht. :-)
Ca. 95 cm x 95 cm und mit ganz superfluffigem Volumenvlies gefüttert.




Montag, Februar 18, 2013

Endspurt

Meine Arbeiten im Bad sind jetzt alle abgeschlossen. Letzte Woche konnte ich den Boden fliesen. Es folgen "nur" noch die Installationen der Keramikteile und der Wasseranschlüsse. Arbeiten, die einen Fachmann erfordern und ich hoffe, dieser hat bald Zeit für mich.
Mein Mann war so lieb und hat am Wochenende die Bohrarbeiten vorgenommen. Bohren gehört nicht zu meinen Lieblingsaufgaben.
So langsam lehren sich dann auch die Kartons in meinem Nähzimmer und dieses ist bald wieder nutzungsfähig. :-)





Montag, Februar 04, 2013

24 Stunden Sonne / 365 Tage im Jahr

Die Sonne scheint hier nun auch an einem Februarabend. :-)


Samstag, Februar 02, 2013

YEAH!

Ein Ende ist in Sicht. :-) Das Mosaik ist - bis auf die Silikonecken - verfugt. 6 Tage Verfugen liegen hinter mir und der Feinstaub will auch noch gefühlte 10.000 Mal abgewaschen werden. Ok, ich glaube, das lasse ich mal die Kids machen - es wird ja schließlich ihr Badezimmer. ;-)


Samstag, Januar 26, 2013

Genähtes ...

... wird es noch nicht von mir geben. Ich hänge immer noch an der Badrenovierung und so lange die nicht abgeschlossen ist, ist mein Nähzimmer mit Keramikteilen, einer Heizung und diversen Kleinteilen für das neue Bad zugestellt. :-(
Das ist gerade Stand der Dinge. Die zukünftige Eckbadewanne erhält eine Mosaikumrandung. Die Sonne wird ausgefüllt durch eine Rundleuchte.
Nun bin ich aber zumindest so weit, dass das Ende des Mosaiks in Sicht ist und bald verfugt werden kann.
Es folgt dann "nur" noch der Rollputz, die Bodenfliesen, der Einbau von diversen Dingen ...
Also, so in ein paar Wochen (Monaten?) können wir dann planschen. *g




Sonntag, November 18, 2012

Warum es hier so ruhig ist.

Sorry, liebe Blogleser, dass es hier so gar nichts Genähtes/Gestricktes/Gehäkeltes/Gesticktes derzeit zu sehen gibt.
Der Grund: Ich renoviere/saniere unser zweites Badezimmer, welches bisher nur als Abstellkammer von uns genutzt wurde.

Mittlerweile bin ich an dem Punkt, an dem es nicht mehr weiter schlimmer aussieht, sondern man erkennt optisch so langsam Fortschritte.
Wenn nächste Woche unser Heizungs- und Sanitärhandwerker noch den Duschwasser- in einen Badewannenwasseranschluss abgeändert und den Heizkörperanschluss versetzt hat, dann geht es für mich richtig weiter. Bis dahin habe ich lediglich noch die Aufgabe, die bereits angeklebten Beton-Natursteinverblender zu verfugen.

Das vorherige Bad war richtig übel. Es lag ein dicker Kork auf dem Boden (lag ist untertrieben - er war mit soviel Kleber festgemacht, dass ich ihn nur mit einem großen Belagstripper entfernen konnte), die Dusche hatte an den zwei Wänden eine Holzvertäfelung und eine Tapete. Silikon schien damals ein Fremdwort zu sein, ein nicht funktionierender Heizkörper, Lampen ohne IP-Schutz direkt neben dem Waschbecken, eine Holzverkleidung für die Rohre...
Ergo, ein Bad, welches vor 9 Jahren bei unserem Einzug gleich den Stempel aufbekam, dass wir es so nicht nutzen und spätestens nach 1 Jahr renovieren wollten. Tja, aus dem EINEN Jahr sind jetzt NEUN Jahre geworden.

Es wird die Farbe Weiß im Bad vorherrschen, aber eine Ecke wird knallebunt. Auf die freue ich mich ganz besonders.

Das ist gerade Stand der Dinge:




Und so sah es vorher aus:




Mittwoch, Oktober 24, 2012

Videoanleitung: Diagonales Häkelmuster

Hier ein kleines Videotutorial für ein diagonales Häkelmuster.
Ich habe im Netz lange nach einer Anleitung dafür gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden.
So habe ich mir mein eigenes diagonales Muster ausgedacht.
Es ist ganz leicht zu häkeln. Ihr müsst nur Luftmaschen, Stäbchen und Kettmaschen können.







Bei Interesse an dem Schal könnt ihr mir gerne einen Preisvorschlag zum Kauf senden.

Dienstag, Oktober 23, 2012

Bademäntel

Wir haben die Tage angefangen, unser zweites Badezimmer, welches bisher nur als Abstellkammer genutzt wurde, zu sanieren (leider trifft der Begriff "renovieren" es nicht, da eigentlich ALLES neu gemacht werden muss - Dusche raus, Badewanne rein, Böden und Wände neu, Fenster und Heizung austauschen etc.).
In Anbetracht der Tatsache, dass hier bald zwei Mädels im Pubi-Alter sind, möchte ich gerne für die nahe Zukunft ein Ausweichbadezimmer (und endlich eine Badewanne!).
Nun kommen wir aber nicht weiter, da unser Heizungs- und Sanitärhandwerker krank geworden ist.

Das Thema Bad ist aber natürlich gerade sehr in meinem Kopf und so habe ich wenigstens die schon lange versprochenen neuen Bademäntel genäht.
Sie sind nach dem Schnittmuster kleinBORKUM genäht, aber in Extralänge, so dass sie aktuell fast bis zu den Knöcheln gehen. Die Stoffränder habe ich mit Jerseystreifen eingefasst.
Den Frotteestoff selber möchte ich nicht empfehlen.
1. Kam der Türkisfarbene hier mit einem groben Fehler an, den ich zum Glück umschneiden konnte,
2. war dieser komplett schief zugeschnitten, so dass 50 cm vom Stoff unbrauchbar waren. (Gut, dass ich eh großzügig bestellt hatte).
3. Der Stoff zieht sofort Fäden, sobald man auch nur kurz mit einer Nadel hängen bleibt.
4. Er fusselt so stark, dass danach ein kompletter Hausputz fällig war, da ich mit meinen Socken die ganzen Fussel aus dem Nähzimmer im weiteren Haus verteilt hatte.
Wer einen Bademantel selber nähen möchte, sollte lieber auf Handtücher ausweichen. Diese können gut vorgewaschen werden und es gibt sie in weitaus besseren Qualitäten als meinen verwendeten Frotteestoff.




Ok, so fertig sind sie jetzt doch schön geworden und bestimmt ist der Frust über die Zuschneiderei und Entfusselung bald vergessen. ;-)

Heute oder Morgen habe ich dann noch eine Überraschung für euch.
Ich dachte, es wird mal wieder Zeit, etwas zurück zu geben. Ich selber freue mich immer über kleine Anleitungen, die ich kostenlos im Netz finde. Also, eine kleine Anleitung wird es sein. Mehr verrate ich noch nicht. ;-)
Und dann freue ich mich wie Bolle, dass hier immer wieder neue Leser dazu kommen, obwohl ich so unregelmäßig Beiträge schreibe, ein fauler Kommentierer bin (ich nähe halt lieber - sorry) und ich euch hier so gar nicht lifestylemäßig an unserem Leben teilhaben lasse. Das wird sich auch nicht ändern. *g

Sonntag, Oktober 21, 2012

Schuhe als Inspiration?

Ja, ich gestehe, ich kaufe oft erst die Schuhe und dann nähe ich drumherum. :-)
Nele hat sich in diese Schuhe von Zalando verliebt. Hey, was für eine Farbe!

Die Marke fullstop. kannte ich noch gar nicht, war aber gleich sehr angetan. Dieses Modell geht leider nur bis Größe 35, aber es gibt auch andere Modelle, die teils sogar bis Gr. 39 gehen. Da werde ich demnächst auch für meine Große wohl schauen können, denn sie hat schon Gr. 37 und in der Größe gibt es oft nur wenig Kinderschuhe (die auch gefallen!).


 Es gesellte sich eine graue Strickmütze in Gr. S nach dieser Anleitung dazu, ein paar kurze Stulpen (gleiches Muster), eine kurze Wollhose aus dem Schrank, ein Schnäppchenpulli, ein Schal im Patentmuster (den hatte ich mir letztens gestrickt, aber das Kind kann ja so lieb mit ihren braunen Augen gucken *seufz) und eine MARILUZ-Jacke.
Der Mariluz-Schnitt sieht ja eigentlich keine Verarbeitung mit Volumenvlies vor, aber ohne wäre die Jacke zu dünn geworden. Also habe ich die Weite unter den Ärmeln ein wenig großzügiger zugeschnitten und die Innenjacke beim Vorder- und Rückenteil komplett als Sandwich genäht (Stoff, Volumenvlies, Stoff).
Außerdem bekam die Jacke Seiteneingrifftaschen mit Reißverschlüssen. Auch das ist eigentlich nicht im Schnitt vorgesehen. Eine Jacke ohne Taschen finde ich aber doof.





 

Freitag, Oktober 12, 2012

Who let the dogs out?

Nach dieser Anleitung ist vor einiger Zeit ein kleiner Dackel entstanden. Inspiriert von Nics Stickmusterserie "Bonjour Paris" bekam er einen französichen Touch.


Noch zwei weitere Häkeltierchen (ohne Anleitung):



Und für diejenigen, die sich unbedingt mal beim Häkeln die Finger brechen möchten, gibt es diese Anleitung zur Herstellung einer Häkelperle. Ich muss gestehen, das es meine erste und letzte Perlenhäkelkugel ist. So feine Arbeiten sind nicht mein Ding. ;-) Aber, ein wenig stolz bin ich schon auf das kleine Schmuckstück. :-)))
Ok, ich muss gestehen, dass meine vorhandenen Perlen vielleicht auch einen Ticken zu klein waren.


Montag, Oktober 08, 2012

Banju

Wenn ich es schon gerade nicht schaffe, Fotos von neu genähten Sachen zu machen, weil diese zu schnell aus dem Nähzimmer geklaut werden oder mir die Sonne nicht hold ist, kann ich ja wenigstens Fotos von einem Banju-Kissen vom letzten Jahr zeigen. ;-)